Über uns

  • 18 Jul

Das Deilinghofer Käseblättchen ist eine kleine Zeitschrift aus Hemer-Deilinghofen, in Nordrhein-Westfalen. Die Zeitschrift wird auf hobbymäßiger Basis, von nicht-studierten Journalisten, betrieben. Im Juni 2018 feierte das Deilinghofer Käseblättchen sein 10-jähriges Jubiläum, woraufhin es sich Hemers Bürgermeister, Michael Heilmann, nicht nehmen ließ, ein Grußwort zu schreiben.

Der Werdegang
Im Alter von 13 Jahren, kam Marcel Hopp auf die Idee, über das Dorf Deilinghofen zu berichten. Damals hörte er sich in seiner Schule um, wer ebenfalls Interesse daran hätte, Berichte zu verfassen und die Deilinghofer über das Dorfgeschehen zu informieren. So wurde das Käseblättchen im Jahre 2008 von jungen Deilinghofern ins Leben gerufen. Bei einer Grillfeier fiel der Name "Käseblättchen", da man das Blättchen nicht so ganz ernst nehmen sollte. Mit den ersten Sponsoren im Rücken, erschienen dann auch die ersten Ausgaben, welche jeden Samstag in einer Auflage von 150 Stück im Dorf auslagen.
Aufgrund der eher einfachen Aufmachung, wurde das Deilinghofer Käseblättchen zum Teil belächelt. Mit der Zeit wurde das Käseblättchen aber professioneller: Titelseite in Kooperation mit einem Designer, farbige Werbeanzeigen, hochwertiges Papier sowie professionelle Drucker, sorgten nach und nach dafür, dass man die Zeitschrift professionell, aber nicht perfekt gestaltet. Das alles ermöglichen Sponsoren, die mit ihrer Werbung dafür sorgen, dass die Deilinghofer kostenlos in einer Auflage von aktuell 500 Stück im Monat informiert werden.

Auch das Team veränderte sich im Laufe der Zeit: Gründungsmitglieder haben das Deilinghofer Käseblättchen verlassen - mit der Zeit gelang es dem Team aber, namhafte Redakteure zu gewinnen:
- Sabrina & Marco Wittler sind Redakteure für Krimis. Für die "kleineren" Leser gibt es in jeder Ausgabe Kindergeschichten sowie eine kleine Bastelecke.
- Dr. Friedhelm Groth informiert regelmäßig über historisches aus dem Dorf.

Worüber sonst noch berichtet wird
Hauptaugenmerk des Deilinghofer Käseblättchens, ist wie der Name schon sagt, das aktuelle Geschehen aus dem Dorf. Dazu kommen Heimatgeschichte von Friedhelm Groth sowie Krimis, Kindergeschichten und eine Bastelecke von Sabrina und Marco Wittler. Außerdem enthält jede Ausgabe ein Kochrezept, welches Leser zur Verfügung stellen oder die Redaktion selbst probiert hat. Ansonsten wird sporadisch über den Sauerlandpark Hemer berichtet. Auch für Deilinghofer Bürger relevante Pressmeldungen der Stadt Hemer kommen nicht zu kurz.

 

 

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.